Keimlinge | Glutenfrei | Superfood

Unser Superfood: Bestellung unter: Tel: +43 (0)2626 200 22  Fax: +43 (0)2626 200 22 55 Email: office@keimkraft.at
Ware wird per GLS versandt. Preise sind inklusive Versandkosten!

Vertriebspartner, in unserer NÄHE:
Sonnenland e.U., Arenaplatz 9/5, 7210 Mattersburg
www.sonnenland.cc
Christian Prokopp GmbH – prokopp Gewußt wie, Industriestraße 58, 2514 Traiskirchen
www.prokopp.co.at

Bio Vegan Versand, Dr. Karl-Renner-Gasse 3, 2493 Lichtenwörth,
www.bioveganversand.at

Vertriebspartner in DEUTSCHLAND:
SonnenhausWelt, Tannenstrasse 15, 74254 Offenau
www.sonnenhauswelt.com

Preisliste Inland

Keimkraft_Superfood_Brennesselpulver
in g
Brennwert (kJ) 1.350
Brennwert (kcal) 331
Fett 4,0
davon gesättigte Fettsäuren 0,9
Kohlenhydrate 59
davon Zucker 1,9
Ballaststoffe 13
Protein 8,9
Salz <1
Biotin in µg 14,8
Magnesium in mg 150
Eisen in mg 5,0
Zink in mg 3,5
Kieselsäure in g 2,3
davon Silicium in mg 40

BIO Braunhirse gekeimt fermentiert vermahlen

KURZBESCHREIBUNG

Braunhirse:

Die Hirse gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Bereits vor 8.000 Jahren diente sie dazu, ungesäuertes Fladenbrot herzustellen. Die Hirse gehört mit vielen Untergattungen zu der Gruppe der Süßgräser (Poaceae). Der Name leitet sich aus einem indogermanischen Wort ab und bedeutet soviel wie „Nahrung, Nahrhaftigkeit“.

Die Braunhirse ist eine ganz spezielle Hirse-Sorte – sie wird „Braune Wildform“ genannt. Während die landläufig bekannte Sorte Goldhirse immer in geschälter Form vorliegt, ist die Braunhirse ungeschält und damit vollwertig. Als Vollkorngetreide ist sie besonders reich an Vitalstoffen, denn gerade in den Randschichten sind die Aktivstoffe konzentriert – nämlich bis zu 70%.

Wirkstoffe:

Bekannt ist die Hirse  für ihren hohen Silizium Anteil aus der vorhandenen Kieselsäure – 4x soviel wie in Weizen oder Roggen und 6x so viel wie in der Kartoffel.  Dieses Spurenelement ist ein wichtiger Knorpel-Baustoff und hat einen guten Einfluss auf die Regeneration von Knochen, Bändern, Bindegewebe, Zähnen, Haut und Haaren.

Aber man sollte nicht vergessen auf die ebenfalls wertvollen Vitamine  – wie das Biotin – und andere Mineralien wie  Eisen, Magnesium oder Zink.

Bedeutsam sind eben auch die in den Randschichten befindlichen sekundären Pflanzenstoffe – von der Natur gebildet als natürliche Frassfeind-Abwehr – aber immer wieder schwer zu verarbeiten für den menschlichen Verdauungsprozess. Die Keimung ist hier die positive Antwort auf Stoffe wie Tannine und Phytinsäure.

POSITIVE EIGENSCHAFTEN

Was bringt die Keimung und die Fermentation?

Es ist eine Jahrtausende alte Tradition zu keimen und zu fermentieren, um rohes Getreide aufzuschließen.

So werden in der Hirse die bekannten Mineralien bei der KEIMUNG durch unendlich viele Ab- und Umbauvorgänge bioverfügbar. Die bereits erwähnte Phytinsäure wird erfolgreich umgewandelt und abgebaut. Sie wird oftmals auch „Mineralstoffräuber“ genannt, da sie wertvolle Mineralien an sich bindet und damit die Aufnahme in den Organismus erschwert oder verhindert.

Beim FERMENTIEREN wandeln effektive Mikroorganismen (z.B. Lactobacillus und Bifidobakterium) die Zucker und Stärke des Korns in natürliche –  vor allem rechtsdrehende L(+)-Milchsäure um.

Die rechtsdrehenden Milchsäure fungiert quasi als Regulator!!

Die Milchsäure ist der natürliche Regulator für den pH-Wert des Blutes. Rechtsdrehende Milchsäure regt das Gewebe an, die linksdrehende L(-)-Milchsäure, die zu Zell- und Gewebeverschlackungen führen kann, zu mobilisieren und damit auszuleiten.

Der richtige pH-Wert ist auch ein entscheidendes Kriterium zur Regulation des Immunorgans Darm!

Die L(+)-Milchsäure hilft aktiv mit, die Gesundheit zu erhalten und Schlacken abzubauen.

Das Milchsäure eine Art Schutzwirkung hat, setzt die östliche Welt wie China, Russland aber auch Bulgarien und Rumänien um. In diesen Ländern ist der hauptsächliche Teil der täglichen Nahrung basierend auf Milchsäuregärungsprodukten.

Verzehrsempfehlung:

2 Teelöffel pro Tag in ein Apfelmus, Joghurt, kaltes oder lauwarmes Müsli oder Smoothie geben, in die Salat-Marinade einbringen oder in ein anderes kühles Getränk einrühren.

Keimkraft_Superfood_Brennesselpulver
in g
Brennwert (kJ) 2.093
Brennwert (kcal) 506
Fett 37,7
Kohlenhydrate 6,2
davon Zucker 4,7
Ballaststoffe 23,6
Protein 25,1
Salz 0,1

BIO Brokkolisamen gekeimt ganz

KURZ BESCHREIBUNG

Steckbrief: Der Name Brokkoli stammt vom italienischen Begriff „broccoli“, was soviel wie Kohlsprossen heißt. Brokkoli – auch Bröckel-, Spargel-, Winterblumen- oder Sprossenkohl genannt, ist eine mit dem Blumenkohl eng verwandte Gemüsepflanze aus der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Geschichte: Der aus Asien stammende Brokkoli war in Europa zunächst nur in Italien bekannt. Im 16. Jahrhundert gelangte er nach Frankreich und als „italienischer Spargel“ nach England. Hauptanbaugebiete in Europa sind die westlichen Mittelmeerländer, vor allem die Gegend um Verona in Italien.

Geschmack: Der Geschmack der kleinen Brokkolisamen ist mild würzig  – erinnert ein wenig an Senf und Kohl zugleich.

Wirkstoffe: Berühmt ist Brokkoli für seine Senföl(-Glykoside) – dem Sulforaphan und dem Vorläufer Glucoraphan und weiteren zahlreichen sekundären Pflanzenstoffen.

  • Mineralstoffen: Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium
  • Vitaminen: B1, B2, B6, E und Vitamin C und Carotin (Provitamin A).
  • Ballaststoffe
  • ORAC-Wert: 18.520 (ORAC=Maßeinheit die die Fähigkeit zur Absorption von freien Radikalen misst)                                                                                                                                            

POSITIVE EIGENSCHAFTEN

Das Antioxidants Sulforaphan ist das für den Brokkoli bekannte Senfölglykosid – eine natürliche Schwefelverbindung – im Brokkoli in besonders hoher Konzentration.  Dieser Wirkstoff kann Sauerstoffverbindungen entschärfen.

Aber auch schädliche Darmkeime kann Sulforaphan helfen zu reduzieren und verbessert damit die Darmgesundheit und Verdauung.Es unterstützt eine normale Zellfunktion und Zellteilung und leitet den natürlichen Vorgang der Zellvernichtung – der Apoptose – ein.

Schwefelhaltiges Kohlgemüse wie Brokkoli spielt auch bei der Entgiftung eine wichtige Rolle. Dabei wird in der zweiten Entgiftungsphase in der Leber die Enzymaktivität angeregt und damit eine Vielzahl an Umweltgiften „entsorgt“ und der „Nicht-alkoholbedingten Fettleber“ rückt der gekeimte Brokkoli ebenfalls an den Kragen – sie entsteht durch zu hohen Konsum an Kohlehydraten/ Zucker und Fruktose.

Im gekeimten Samen ist die Konzentration um ein Vielfaches höher als im ausgewachsenen Brokkoli:

Den höchsten Sulforaphan Gehalt haben 3 Tage angekeimte Brokkoli-Sprossen. Die Inhaltsstoffe sind zu diesem Zeitpunkt ca. 20-50 x so konzentriert wie in einem ausgewachsenen Brokkoli!!!

Wichtig ist jedoch, dass die Sprossen nicht über 40°C erhitzt werden, weil Brokkoli sehr hitze-sensitiv ist. Sowohl die Sprossen als auch der ganze Brokkoli ausgewachsen sollte schonend zubereitet werden. Brokkoli-Strunken bitte nur dämpfen und nicht kochen – und das so kurz als  möglich (3-4 min) – die Sprossen roh genießen!

VERZEHRSEMPFEHLUNG:

Um den Körper optimal und therapeutisch zu unterstützen, sollten Sie 5x pro Woche 2 EL zu sich nehmen. Dann nehmen Sie jeweils rund 30 mg Sulforaphan zu sich, genauso viel wie in 1/2 kg Brokkoli-Gemüse pro Tag.

Herrliche Ergänzung zu frischen Salaten, Smoothies und selbstgemachten Aufstrichen, aber auch geeignet als Einlage für fertige Suppen.

Hinweis: Gut kauen um die Öle zu aktivieren! Produkttemperatur ist unter 40°C damit die Rohkostqualität erhalten bleibt! Kochen zerstört Sulforaphan!

Keimkraft_Superfood_Brennesselpulver
in g
Brennwert (kJ) 1,158
Fett 4,01
davon gesättigte Fettsäuren 0,7
Kohlenhydrate 26,10
davon Zucker 6,00
Ballaststoffe 24,30
Protein 32
Salz 0,1
Vitamin K 3,4
Beta Carotin 8,2
Phosphor 616mg
Magnesium 205mg
Eisen 11mg

BIO Brennesselpulver

PRODUKTBESCHREIBUNG
Brennesselpulver dient der Entgiftung und Entschlackung und ist deshalb gut für eine „Durchspühltherapie“. Die wassertreibende Wirkung der Brennessel schwemmt Bakterien aus, die die Harnwege besiedeln. Der hohe Kaliumgehalt sorgt nicht nur für einen basischen, sondern auch für einen verdünnten Urin. Die Brennessel ist damit das Mittel der Wahl bei Harnwegsinfekten und bei einer Reizblase. Gleichzeitig beugt die Brennessel Blasen- und Nierensteinen vor, da bei einem basischen und verdünnten Harn keine steinbildende Mineralsalze auskristallisieren können. Durch die Ausschwemmung wird auch der Abtransport von Stoffwechselprodukten, wie beispielweise der Harnsäure gefördert, was sich wiederum positiv bei Gicht auswirkt.

WIRKSTOFFE
viel Vitamin C, Beta-Carotin, Magnesium, Eisen und ätherische Öle. Ein weiterer Bestandteil sind die Polyphenole (auch sekundäre Pflanzenstoffe genannt), die als gesundheitsfördernd gelten. Die in der Brennnessel enthaltenen Vitamine und das hormonähnliche Sitesterol greifen positiv auf die Beschwerden bei gutartiger Prostatavergrößerung ein, obschon der genaue Wirkmechanismus noch nicht erforscht ist.

VERZEHRSEMPFEHLUNG
1 Teelöffel in ein Glas Wasser/Saft geben oder in Apfelmus, Müsli, Joghurt einrühren. Eignet sich hervorragend für Smoothies.

Keimkraft_Superfood_Buchweizen
in g
Brennwert (kJ) 1,426
Brennwert (kcal) 336
Fett 1,7
davon gesättigte Fettsäuren 0,3
Kohlenhydrate, verwertbar 71
davon Zucker 0,4
Protein 9,10
Salz 0,005
Ballaststoffe 3,7
B1 0,70mg = 64% NRV*
B2 1,05mg = 75% NRV*
B3 14,04mg = 88% NRV*
B6 0,63mg = 45% NRV*
Folsäure 150µg = 75% NRV*
Magnesium 281mg = 75% NRV*
Eisen 2,20mg = 16% NRV*
Kupfer 1,10mg = 110% NRV*
Zink 2,40mg = 24% NRV*
(*)entspricht dem Prozentsatz der empfohlenen Tagesdosis. Die Analysewerte unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.

BIO Buchweizen gekeimt, ganz

Buchweizen (Fagopyrum) gehört zur Familie der Knöterichgewächse und ist ein Pseudogetreide. Die dreikantigen, kastanienbraunen Früchte haben eine ähnliche Form wie Bucheckern, daher kommt auch der Name Buchweizen.

Er wird in der Volksheilkunde als „Nervennahrung“ bezeichnet und hilft gegen Schlafstörungen und fördert die Lernfähigkeit.

Wirkstoffe:
reich an essentiellen Aminosäure Lysin, aber auch an Tryptophan, wichtige Mineralstoffe sind Kalium, Eisen, Phosphor und Magnesium, B-Vitamine Thiamin(B1), Niacin (B3), Pantothensäure (B5)

Besonderes:
Buchweizen – da ja kein Getreide – ist glutenfrei und spielt daher eine wichtige Rolle bei der Ernährung von Menschen mit Zöliakie. Es kann als Diätnahrung sowohl bei Zöliakie bzw. Sprue oder glutensensitiver Enteropathie angewendet werden. Den Verdauungsorganen kommt sein Schleimanteil zugute.

POSITIVE EIGENSCHAFTEN
Buchweizen ist jedoch nicht nur frei von schädlichen Substanzen, sondern ist gleichzeitig deutlich reicher an hochwertigen Nähr- und Vitalstoffen als unsere üblichen Getreidearten. Es enthält alle 8 essentiellen Aminosäuren in einem günstigeren Aminosäureprofil als Getreide und dient damit besser zur Deckung des Eiweißbedarfs.

Buchweizen gilt außerdem als sehr gut für Diabetiker bzw. für Personen, die sich um ihre Blutzuckerwerte Sorgen machen, da er mindestens einen Stoff enthält (Chiro-Inositol), der den Blutzuckerwert regulieren kann. Lysin ebenso wie Lezithin sind wichtige Gehirn- und Nervennahrung und bessern – besonders bei gekeimten Buchweizen – die Lernfähigkeit. Tryptophan sorgt für guten Schlaf. Ballaststoffe und Lezithin des Buchweizens helfen bei der Regulierung des Cholesterinspiegels. Lezithin hemmt den Mechanismus, der für die Resorption des Cholesterins durch die Darmschleimhaut verantwortlich ist. Auf diese Weise wird das Cholesterin einfach wieder ausgeschieden.

Nicht zu vergessen ist auch die positive Wirkung des Lezithins auf die Leber, die nur voll arbeiten und damit entgiften kann mit diesem Stoff. Buchweizen wärmt und baut auf – in der asiatischen Ernährungslehre gilt Buchweizen als „heißes“ Getreide, das stark Yang-betont ist.

VERZEHRSEMPFEHLUNG:
Herrlich knusprig, crispy in Apfelmus, Joghurt, Müsli, auf Salaten, in Suppen und Backwaren.

Keimkraft_Superfood_Flohsamenschalen
in g
Brennwert (kJ) 90
Fett 0,55
 davon gesättigte Fettsäuren 0,1
Kohlenhydrate 1,73
davon Zucker 0,1
Ballaststoffe 83,69
Protein 2,38
Salz 0,25
BE 0,14

BIO Flohsamenschalen

POSITIVE EIGENSCHAFTEN
Flohsamenschalen werden bei Reizdarmsyndrom und Erkrankungen, die einen weichen Stuhl erforderlich machen, eingesetzt (zB.: Hämorriden, Analfissuren)

Flohsamenschalen können auch erfolgreich gegen Übergewicht helfen, wenn Betroffene vor allem ein Problem damit haben, von kleinen Mahlzeiten nicht satt zu werden. Sie finden insbesondere als Quellmittel die Sättigung. Hinzu kommt eine günstigere Wirkung auf den Blutzuckerspiegel und die Fettwerte im Blut.

HERKUNFT
Flohsamenschalen sind die Samenschalen der Pflanze Plantago ovata (= Indischer Wegerich)

DARMREGULANS bei Obstipation und Diarrhoe
Flohsamenschalen werden gelegentlich als pflanzliches Quellmittel oder Stuhlaufweicher bezeichnet und dementsprechend als Darmregulans eingesetzt, wobei sie sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall helfen können.

Die in den Flohsamenschalen enthaltenen pflanzlichen Ballaststoffe – sogenannte Flosine- Schleimpolysaccharide – sind in der Lage, mehr als das 50-fache an Wasser zu binden (Quellzahl >40), was zu einer Volumenzunahme des Stuhls im Darm führt, durch den entstehenden Druck auf die Darmwand die Peristaltik anregt und schließlich den Darmentleerungsreflex auslöst.

Im Endeffekt wird dadurch die Motilität des Darm reguliert und die Transitzeit (Verweildauer) des aufgenommenen Wassers im Darm verlängert, was auch die Wirksamkeit bei Durchfall erklärt. Flohsamenschalen saugen eben die überreichliche Flüssigkeit gemeinsam mit den Formen der Bakterien auf.

ZERIFIZIERUNG
Die Europäische Arzneimittelagentur in London hat die Wirksamkeit und Sicherheit von Flohsamenschalen im Oktober 2006 in Form eines „EU Herbal Monograph“ bescheinigt.

WIRKUNG
Unterstützt die Verdauung und ist Darmperistaltik regulierend. Das hohe Quellvolumen der Flohsamenschalen hat ein schnelles Sättigungsgefühl zur Folge.

ANWENDUNGSBEREICHE
Apfelmus, Müsli, Joghurt oder Säfte

VERZEHRSEMPFEHLUNG
Bis zu 2xtäglich 1-2 Teelöffel in reichlich Flüssigkeit (mind. ¼ Liter)

HINWEIS
Unbedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten!

(1:10 = Verhältnis Flohsamenschalen:Wasser)

Keimkraft_Superfood_Gerstengraspulver
in g
Brennwert (kJ) 916
Fett 2,80
gesättigte Fettsäuren 0,9
Kohlenhydrate 26,00
davon Zucker 6,40
Ballaststoffe 33,00
Protein 21,80
Salz 0,046
Eisen 37,30mg
Zink  3,40mg
Kalzium 832,00mg
Magnesium 179,00mg
Phosphor 473mg
Vitamin B2 1,73mg
Vitamin B12 1,4µg
Folsäure 960,00µg
Chlorophyll 0,50

BIO Gerstengraspulver

POSITIVE EIGENSCHAFTEN
Gerstengras liefert in Form von Pulver einen hohen Ballaststoffgehalt – im Gegensatz vom Gerstengrassaft, der nahezu frei von Ballaststoffen ist! Damit unterstützt Gerstengraspulver die Darmregulation und Darmsanierung. Weiters wirkt es positiv auf den Cholesterinspiegel, fördert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung, wirkt beruhigend und entspannend. Gerstengras enthält alle 18 Vitamine die der Körper braucht und die Fülle von Mineralien wie Selen, Zink, Magnesium, Natrium, Kalzium und Eisen (zweiwertiges = für den Körper gleich verfügbar) helfen darüber hinaus den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten.

WIRKSTOFFE

  • 11mal so viel Calcium wie Kuhmilch
  • 5mal so viel Eisen wie Spinat und Brokkoli
  • 4mal so viel Vitamin B1 wie Vollkorn (Weizen)
  • 7mal so viel Vitamin C wie Orangen und
  • genau so viel Zink wie die reichsten
  • Zinkquellen tierischen Ursprungs
  • Dazu kommt das wertvolle Chlorophyll
QUELLE: JAPANISCHER WISSENSCHAFTLER DR. YOSHIHIDE HAGIWARA
ORAC-Wert = 20.000
ORAC IST EINE NEUE MASSEINHEIT– ENTWICKELT VON FORSCHERN IN DEN USA- ZUR MESSUNG DES GESUNDHEITLICHEN WERTS BESTIMMTER OBST- UND GEMÜSESORTEN.

VERZEHRSEMPFEHLUNG
1-2 Teelöffel in ein Glas Wasser/Saft geben oder in Apfelmus, Joghurt, Müsli einrühren. Eignet sich hervorragend für Smoothies

Keimkraft_Superfood_Leinsamen
in g
Brennwert (kJ) 1,860
Fett 39,90
gesättigte Fettsäuren 3,80
Omega3 Fettsäuren 23,30
Kohlenhydrate 0
davon Zucker 0
Ballaststoffe 31,80
Protein 22,2
Salz 0
Vitamin B1 1,64mg = 149% NRV*
Vitamin B2 0,64mg = 46% NRV*
Vitamin B3 4,62mg = 29% NRV*
Vitamin B6  0,95mg = 68% NRV*
Folsäure 174µg = 87% NRV*
Magnesium 383,05mg = 102% NRV*
Mangan 2,43mg = 122% NRV*
Eisen 6,60mg = 47% NRV*
Kupfer 1,22mg = 122% NRV*
Zink 3,53mg = 35% NRV*
(*)entspricht dem Prozentsatz der empfohlenen Tagesdosis. Die Analysewerte unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.

BIO Leinsamen gekeimt geschrotet

POSITIVE EIGENSCHAFTEN
Viel Omega-3-Fettsäure ALA = Alpha Linolensäure

Leinsamen ist eine der größten pflanzlichen und natürlichsten Quellen der essentiellen Omega-3-Fettsäure, welche für den Menschen lebensnotwendig sind. Der Körper kann sie selbst nicht bilden, weshalb sie regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Die Omega 3 Fettsäure von Leinsamen heißt ALA und ist wesentlicher Bestandteil der Gesundheit des Menschen. Der Körper wandelt ALA in die 2 anderen Omega 3 Fettsäuren EPA und DHA um. Das weist darauf hin, dass Leinsamen mit der ALA eine wirkliche Alternative zu Fischen als Quelle von EPA und DHA ist.

Hoher Ballaststoff-Gehalt
Weniger bekannt ist, dass Leinsamen auch ein hervorragender Ballaststoff-Träger ist und dabei gleiche Werte wie Vollkorn aufweist.
Hoher Wert an Lignanen
Leinsamen enthält 100-800 mal so viel Lignane mit antioxidativer Wirkung wie andere Getreidearten.
Wertvolle Fette

Laut der American Oil Chemists`Society (AOCS) besitzt der Leinsamen einen Gesamtfettanteil von 41% Fett. Die Tatsache, dass sich mehr als die Hälfte des Öles in Leinsamen (=57%) als Omega-3-Fettsäure ALA darstellt, macht Leinsamen zu einer ausgezeichneten Quelle dieser essentiellen (ungesättigten) Fettsäuren mit einem absoluten Anteil von ca. 23%.

BESONDERS WERTVOLL SIND GEKEIMTE LEINSAMEN
Durch den Keimprozess werden alle wertvollen Nährstoffe potenziert:
Enzyme werden aktiviert und bewirken in weiterer Folge eine bessere Bioverfügbarkeit bzw. Aufnahme von Eiweiß, Fetten und Kohlehydraten sowie Mineralstoffen und Spurenelemente für den Menschen. Vitamine werden um ein Vielfaches vermehrt. Sekundäre Pflanzenstoffe, wie Lignane, werden gebildet. Die enthaltenen Nährstoffe des Leinsamens befinden sich im wesentlichem in der Schale des Korns.

Der Genuss, der Vitalität bringt:

Eine von Keimkraft beauftragte Erst-Studie hat eindeutig gezeigt, dass sich nach einem 4-wöchigen, täglichen Verzehr von 2 gehäuften Esslöffel von gekeimten, geschroteten Leinsamen ein eindeutiger Anstieg der Omega-3 Fettsäuren feststellen lässt:

ALA +88.9%,  EPA +33,3%,   DHA + 3,7%

QUELLE: INTERNE STUDIEN DURCHGEFÜHRT VON DR.MED.UNIV. SEPP FEGERL AN 9 PERSONEN (5 WEIBLICH, 4 MÄNNLICH, ALTER ZWISCHEN 32 UND 76 JAHREN, DURCHSCHNITTLICH 52 JAHRE) BLUTMESSUNG ÜBER DIE VERÄNDERUNG DES FETTSÄUREPROFILS IM BLUT.

Wirkung des Leinsamens auf unsere Gesundheit

  • Leinsamen bringt die Verdauung in Schwung
  • Leinsamen hilft den Cholesterinspiegel zu regulieren und unterstützt positiv das Herz-Kreislauf-System
  • Die im Leinsamen vorhandenen Omega-3-Fettsäuren helfen bei Vorbeugung chronischer Krankheiten wie Diabetes und Arthritis aufgrund der entstehenden entzündungshemmenden Faktoren
  • Außerdem trägt Leinsamen sehr zur Stärkung des Immunsystems bei und hat eine ausgleichende Wirkung auf den Hormonhaushalt

VERZEHRSEMPFEHLUNG

1 gehäufter EL (=9g) dient einer optimalen Ergänzung zur Nahrung und einer Deckung des Tagesbedarf an Omega-3-Fettsäuren, welcher bei 2g laut EFSA liegt.

Der herrlich schmeckende, gekeimte und geschrotete Leinsamen stellt in Apfelmus, Joghurt, Müsli, Fruchtdrinks, auf Salaten, als Nussersatz in Backwaren einen kulinarischen Genuss dar oder auch mit Honig auf Obst.

Keimkraft_Superfood_Vitalkraft
in g
Brennwert (kJ) 1,250
Fett 24,00g
gesättigte Fettsäuren 1,85
Omega3 Fettsäuren 13,20
Kohlenhydrate 9,70
davon Zucker 0,6
Ballaststoffe 65,00
Protein 17,20
Salz 0,057

BIO Vital-Kraft-3

WORAUS BESTEHT DIESE MISCHUNG?

  • BIO LEINSAMEN gekeimt geschrotet
  • BIO FLOHSAMENSCHALEN
  • BIO BRENNESSELMISCHUNG

Diese Mischung unterstützt, das Gleichgewicht unserer Entgiftungsorgane zu erhalten!

Leinsamen steht auf der Liste gesundheitsfördernder Lebensmittel ganz weit oben. Gekeimter Leinsamen ist reich an wertvollen Omega 3 Fettsäuren mit einem Anteil von 23g pro 100g Leinsamen gekeimt und unterstützt damit das Herzkreislauf-System und den Cholesterinspiegel positiv (siehe EFSA Auslobung). Dazu ist Leinsamen ein guter Mineralien – und Ballaststoffspender.

Flohsamenschalen sind ebenfalls eine hohe Ballaststoffquelle. Sie sind in der Lage mehr als das 50fache an Wasser zu binden –diese Quellfähigkeit im Darm löst somit den Reflex zur Darmentleerung aus. Die Fähigkeit, Wasser zu binden hilft bei Durchfall (= Diarrhoe) und die Fähigkeit des Aufquellens hilft bei Verstopfung (=Obstipation).

Brennnesselpulver dient der Entgiftung und Entschlackung und ist deshalb gut für eine „Durchspühltherapie“ (hat eine harntreibende Wirkung). Brennnesselpulver ist entwässernd und hat viel Vitamin C, Eisen und Mineralstoffe.

VERZEHRSEMPFEHLUNG
Täglich 1 Esslöffel (=7,5g) dieser gesunden Vital-Kraft3er Mischung ist eine optimale Ergänzung zur Nahrung.

  •  pur mit mind ¼ l Wasser !!!!!
  •  in Apfelmus, Joghurt, Müsli oder auf Salaten

WICHTIG: mind. ¼ Wasser trinken !

Keimkraft_Superfood_Vitales Keimlingsmehl
in g
Brennwert (kJ) 1,375
Brennwert (kcal) 325
Fett 3,2
gesättigte Fettsäuren 0,5
Kohlenhydrate 62
davon Zucker 4,6
Ballaststoffe 12,0
Protein 11,90
Salz 0,025
Vitamin B1 1,81mg = 164% NRV*
Vitamin B6 2,86mg = 204% NRV*
Folsäure 591µg = 296% NRV*
Eisen 13,7mg = 98% NRV*
Magnesium 379mg = 101% NRV*
Phosphor 415mg = 59% NRV*
(*)entspricht dem Prozentsatz der empfohlenen Tagesdosis. Die Analysewerte unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.

BIO Vitales Keimlingsmehl

MEHR WERT DURCH DIE KRAFT AUS 10 VERSCHIEDENEN GETREIDEKÖRNERN UND ANDEREN PFLANZEN:

WEIZEN, MAIS, DINKEL, HIRSE, LUPINE, LUZERNE, ROTKLEE, LEIN, ERBSE, LINSE

KeimKraft besteht aus zehn verschiedenen Saaten. Diese stammen aus unterschiedlichen Pflanzenfamilien, dadurch bringen sie auch unterschiedliche Eigenschaften und Vorteile mit, die KeimKraft optimal vereint. Jede der 10 Arten wird vor der schonenden Trocknung und Weiterverarbeitung (Verschrotung/Vermahlung) zum Keimen gebracht.

Sprossen und Keime sind wahre Kraftpakete – hochwertige Naturprodukte mit einer unwahrscheinlichen Nähr- und Wirkstoffdichte, die im späteren Pflanzenleben nie wieder erreicht wird. Im Samen ruhen alle guten Vitalstoffe, welche bei zufuhr von Wasser, Sauerstoff, Wärme und Licht in den Keim transportiert werden, um der werdenden Pflanze die beim Wachstum und Zellaufbau benötigte Energie bereitzustellen. Das Wunder Natur beginnt perfekt zu arbeiten. Diese natürlichen Umwandlungsprozesse im Korn machen daraus ein echtes Vitalpaket!

VOLLE ERNERGIE KEIMT AUF

  • Reiner Geschmack – natürlich und biologisch

Keimlinge sind ein wertvolles Nahrungsmittel der Natur. Der biologische Anbau garantiert die innere Reinheit der Körner, das spezielle „Keimkraft-Waschprogramm“ garantiert die äußere Reinheit der Kornoberfläche. Die „Kornveredelung“ findet danach mit der Keimung statt. Veredelung heißt auch: besserer Geschmack, denn während der Keimung entstehen herrliche Aromastoffe.

  • Steigerung der Vitamine

Der steigende Vitamingehalt ist die deutlichste Veränderung der Keimung. KeimKraft enthält reichlich B-Vitamine, Vitamin E und Beta-Carotin (Provitamin A). Alle von der Pflanzenzelle auf natürlichem Wege erschaffenen Vitamine sind in Wahrheit Vitaminkomplexe. Jede dieser liegt zudem noch im komplexen Umfeld seiner natürlichen biologischen Vorstufen eingebettet. Diese stufenlose Komplexität und urschöpferische Lückenlosigkeit kann durch noch so komplexe synthetische Mischungen nicht annähernd kopiert werden.

  • Erhöhte Ausnutzung der Mineralstoffe

Mineralstoffe werden während der Keimung aus chemischen Verbindungen gelöst, sodass sie leichter vom Körper aufgenommen werden können. Die Keimung hat somit eine verbesserte Bioverfügbarkeit essentieller Mineralstoffe wie z.B. Phosphor und Zink zur Folge. Die verbesserte Bioverfügbarkeit verschiedener Mineralstoffe wird durch den Abbau von Phytinsäure erreicht. KeimKraft enthält reichlich Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Selen, Mangan und Kupfer.

  • Abbau der Kohlenhydrate

Die Kohlenhydrate werden während des Keimens fortlaufend ab- und umgebaut, die Stärke nimmt ab, weshalb Keimlinge leichter verdaulich sind.

  • Verbesserung des Proteins

Im Vergleich zum ungekeimten Samen hat der Keimling einen Anstieg der essentiellen Aminosäuren zu verzeichnen. Die bessere Qualität resultiert aus einer Verschiebung der Aminosäuremuster.

  • Erhöhung der essentiellen Fettsäuren

Es kommt zu einem Anstieg der mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie kann der Körper nicht oder nur eingeschränkt produzieren und müssen somit über die Nahrung zugefügt werden. Durch sie kommen Nährstoffe leichter in die Zelle und Abfallprodukte werden leichter ausgeschwemmt.

  • Zunahme des antioxidativen Potentials

Auch die Werte an anderen sekundären Pflanzeninhaltsstoffen werden im Zuge des Keimens erhöht, das gesamte antioxidative Potential nimmt zu.

  • Hoher Ballaststoffgehalt

KeimKraft übertrifft in seinem Gehalt an Ballaststoffen sogar Weizenvollkorn

ANWENDUNG: 10% VOM GESAMT-MEHLANTEIL ERSETZEN MIT KEIMLINGSMEHL; FÜR ALLE REZEPTE GEEIGNET

WAS BEWIRKT KEIMKRAFT

  • KeimKraft stärkt die Abwehrkräfte
  • KeimKraft beeinflusst positiv den Stoffwechsel
  • Vitamin B liefert Hirnnahrung

Zahlreiche so genannte Antioxidantien wie Vitamin E, Selen, Eisen, Kupfer, Mangan und – nicht zu vergessen – Provitamin A, das in großen Mengen in Mais enthalten ist, sorgen für den Schutz der Zellen im menschlichen Körper. Durch die Kombination aus Antioxidantien mit sekundären Pflanzenstoffen, die vor allem aus Rotklee und Luzerne stammen, stärkt KeimKraft das menschliche Immunsystem. Die Vitamine des B-Komplexes – besonders in Weizen- und Erbsen-Keimlingen reichlich enthalten – sind eine gute Quelle für Nerven- und Hirnnahrung. KeimKraft liefert neben Obst, Gemüse und Milchprodukten einen wertvollen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung.

Diese gesundheitsbezogenen Aussagen können wir über die Wirkung von KeimKraft machen!

Es liegt eine wissenschaftliche Expertise von Prof. Pfannhauser vor, die auch zur Auslobung auf der europäischen Positivliste beantragt wurde.

QUELLE: DOSSIER VOM INSTITUT FÜR LEBENSMITTELCHEMIE UND –TECHNOLOGIE DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ, 21. JULI 2007
VERANTWORTLICHER: O.UNIV.PROF.DR. WERNER PFANNHAUSER (PROFESSOR FÜR LEBENSMITTELCHEMIE AN O.G. INSTITUT, STAATLICH BEFUGTER LEBENSMITTEL-GUTACHTER GEM. § 73 LMSVG, ALLG. BEEIDETER UND GERICHTLICH AKKREDITIERTER SACHVERSTÄNDIGER FÜR ALLG. LEBENSMITTELCHEMIE, LEBENSMITTELTECHNOLOGIE, ERNÄHRUNGSFORSCHUNG, BIOCHEMIE UND AGRIKULTURCHEMIE
MITARBEITER: MAG. MARTIN SCHILLER
Keimkraft_Superfood_Vitales Keimlingsmehl
in g
Brennwert (kJ) 1,379
Brennwert (kcal) 325
Fett 2,7
gesättigte Fettsäuren 0,4
Kohlenhydrate 61,6
davon Zucker 4,2
Ballaststoffe 10,2
Protein 13,5
Salz 0,025
Vitamin B1 1,80mg = 164% NRV*
Vitamin B6 2,86mg = 204% NRV*
Folsäure 591µg = 296% NRV*
Eisen 13,7mg = 98% NRV*
Magnesium 379mg = 101% NRV*
Phosphor 415mg = 59% NRV*
(*)entspricht dem Prozentsatz der empfohlenen Tagesdosis. Die Analysewerte unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.

BIO Vitales Keimlingsmehl ohne Weizen

MEHR WERT DURCH DIE KRAFT AUS 9 VERSCHIEDENEN GETREIDEKÖRNERN UND ANDEREN PFLANZEN:

DINKEL, MAIS, HIRSE, LUPINE, LUZERNE, ROTKLEE, LEIN, ERBSE, LINSE

KeimKraft besteht aus zehn verschiedenen Saaten. Diese stammen aus unterschiedlichen Pflanzenfamilien, dadurch bringen sie auch unterschiedliche Eigenschaften und Vorteile mit, die KeimKraft optimal vereint. Jede der 9 Arten wird vor der schonenden Trocknung und Weiterverarbeitung (Verschrotung/Vermahlung) zum Keimen gebracht.

Sprossen und Keime sind wahre Kraftpakete – hochwertige Naturprodukte mit einer unwahrscheinlichen Nähr- und Wirkstoffdichte, die im späteren Pflanzenleben nie wieder erreicht wird. Im Samen ruhen alle guten Vitalstoffe, welche bei zufuhr von Wasser, Sauerstoff, Wärme und Licht in den Keim transportiert werden, um der werdenden Pflanze die beim Wachstum und Zellaufbau benötigte Energie bereitzustellen. Das Wunder Natur beginnt perfekt zu arbeiten. Diese natürlichen Umwandlungsprozesse im Korn machen daraus ein echtes Vitalpaket!

VOLLE ERNERGIE KEIMT AUF

  • Reiner Geschmack – natürlich und biologisch

Keimlinge sind ein wertvolles Nahrungsmittel der Natur. Der biologische Anbau garantiert die innere Reinheit der Körner, das spezielle „Keimkraft-Waschprogramm“ garantiert die äußere Reinheit der Kornoberfläche. Die „Kornveredelung“ findet danach mit der Keimung statt. Veredelung heißt auch: besserer Geschmack, denn während der Keimung entstehen herrliche Aromastoffe.

  • Steigerung der Vitamine

Der steigende Vitamingehalt ist due deutlichste Veränderung der Keimung. KeimKraft enthält reichlich B-Vitamine, Vitamin E und Beta-Carotin (Provitamin A). Alle von der Pflanzenzelle auf natürlichem Wege erschaffenen Vitamine sind in Wahrheit Vitaminkomplexe. Jede dieser liegt zudem noch im komplexen Umfeld seiner natürlichen biologischen Vorstufen eingebettet. Diese stufenlose Komplexität und urschöpferische Lückenlosigkeit kann durch noch so komplexe synthetische Mischungen nicht annähernd kopiert werden.

  • Erhöhte Ausnutzung der Mineralstoffe

Mineralstoffe werden während der Keimung aus chemischen Verbindungen gelöst, sodass sie leichter vom Körper aufgenommen werden können. Die Keimung hat somit eine verbesserte Bioverfügbarkeit essentieller Mineralstoffe wie z.B. Phosphor und Zink zur Folge. Die verbesserte Bioverfügbarkeit verschiedener Mineralstoffe wird durch den Abbau von Phytinsäure erreicht. KeimKraft enthält reichlich Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Selen, Mangan und Kupfer.

  • Abbau der Kohlenhydrate

Die Kohlenhydrate werden während des Keimens fortlaufend ab- und umgebaut, die Stärke nimmt ab, weshalb Keimlinge leichter verdaulich sind.

  • Verbesserung des Proteins

Im Vergleich zum ungekeimten Samen hat der Keimling einen Anstieg der essentiellen Aminosäuren zu verzeichnen. Die bessere Qualität resultiert aus einer Verschiebung der Aminosäuremuster.

  • Erhöhung der essentiellen Fettsäuren

Es kommt zu einem Anstieg der mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie kann der Körper nicht oder nur eingeschränkt produzieren und müssen somit über die Nahrung zugefügt werden. Durch sie kommen Nährstoffe leichter in die Zelle und Abfallprodukte werden leichter ausgeschwemmt.

  • Zunahme des antioxidativen Potentials

Auch die Werte an anderen sekundären Pflanzeninhaltsstoffen werden im Zuge des Keimens erhöht, das gesamte antioxidative Potential nimmt zu.

  • Hoher Ballaststoffgehalt

KeimKraft übertrifft in seinem Gehalt an Ballaststoffen sogar Weizenvollkorn

ANWENDUNG: 10% VOM GESAMT-MEHLANTEIL ERSETZEN MIT KEIMLINGSMEHL; FÜR ALLE REZEPTE GEEIGNET

WAS BEWIRKT KEIMKRAFT

  • KeimKraft stärkt die Abwehrkräfte
  • KeimKraft beeinflusst positiv den Stoffwechsel
  • Vitamin B liefert Hirnnahrung

Zahlreiche so genannte Antioxidantien wie Vitamin E, Selen, Eisen, Kupfer, Mangan und – nicht zu vergessen – Provitamin A, das in großen Mengen in Mais enthalten ist, sorgen für den Schutz der Zellen im menschlichen Körper. Durch die Kombination aus Antioxidantien mit sekundären Pflanzenstoffen, die vor allem aus Rotklee und Luzerne stammen, stärkt KeimKraft das menschliche Immunsystem. Die Vitamine des B-Komplexes – besonders in Weizen- und Erbsen-Keimlingen reichlich enthalten – sind eine gute Quelle für Nerven- und Hirnnahrung. KeimKraft liefert neben Obst, Gemüse und Milchprodukten einen wertvollen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung.

Diese gesundheitsbezogenen Aussagen können wir über die Wirkung von KeimKraft machen!

Es liegt eine wissenschaftliche Expertise von Prof. Pfannhauser vor, die auch zur Auslobung auf der europäischen Positivliste beantragt wurde.

QUELLE: DOSSIER VOM INSTITUT FÜR LEBENSMITTELCHEMIE UND –TECHNOLOGIE DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ, 21. JULI 2007
VERANTWORTLICHER: O.UNIV.PROF.DR. WERNER PFANNHAUSER (PROFESSOR FÜR LEBENSMITTELCHEMIE AN O.G. INSTITUT, STAATLICH BEFUGTER LEBENSMITTEL-GUTACHTER GEM. § 73 LMSVG, ALLG. BEEIDETER UND GERICHTLICH AKKREDITIERTER SACHVERSTÄNDIGER FÜR ALLG. LEBENSMITTELCHEMIE, LEBENSMITTELTECHNOLOGIE, ERNÄHRUNGSFORSCHUNG, BIOCHEMIE UND AGRIKULTURCHEMIE
MITARBEITER: MAG. MARTIN SCHILLER
Keimkraft_Superfood_Brotbackmischung
in 100g
Brennwert (kJ) 1,724
Brennwert (kcal) 411
Fett 21
gesättigte Fettsäuren 1,97
Kohlenhydrate 40
bestehend aus Gesamtzucker 5,43
Ballaststoffe 14
Protein 14
Salz 1

BIO BROTMISCHUNG

NEU BEI UNS-BIO BROTBACKMISCHUNG

WEIZENFREI – GLUTENFREI – LAKTOSEFREI – VEGAN – UND MIT WERTVOLLEN KEIMLINGEN

EINE EINZIGARTIGE GESUNDE MISCHUNG

HAFERFLOCKEN
Haferflocken sind ein Grundnahrungsmittel, das aus Saat-Hafer hergestellt wird. Sie enthalten einen hohen Anteil an Kohlenhydraten (≈70 %), Eiweiß (≈15 %), einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, an löslichen Ballaststoffen (≈10 g/100 g), an Glucanen, wie zum Beispiel dem Schleimstoff Lichenin, Vitamin B1, B6 und E, Zink, Eisen, Calcium, Magnesium und Phosphor. Das im Hafer enthaltene Beta-Glucan kann den Cholesterinspiegel senken und hat positive Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel.

BUCHWEIZEN GEKEIMT GANZ
Er wird in der Volksheilkunde als „Nervennahrung“ bezeichnet und hilft gegen Schlafstörungen und fördert die Lernfähigkeit. Buchweizen – da ja kein Getreide – ist glutenfrei und enthält alle 8 essentiellen Aminosäuren in einem günstigeren Aminosäureprofil als Getreide und dient damit besser zur Deckung des Eiweißbedarfs.

LEINSAMEN GEKEIMT GESCHROTET
ist eine der größten pflanzlichen und natürlichsten Quellen der essentiellen Omega-3-Fettsäure, welche für den Menschen lebensnotwendig sind. Der Körper kann sie selbst nicht bilden, weshalb sie regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Die Omega 3 Fettsäure von Leinsamen heißt ALA und ist wesentlicher Bestandteil der Gesundheit des Menschen. Der Körper wandelt ALA in die 2 anderen Omega 3 Fettsäuren EPA und DHA um. Das weist darauf hin, dass Leinsamen mit der ALA eine wirkliche Alternative zu Fischen als Quelle von EPA und DHA ist.

SONNENBLUMENKERNE
Die Inhaltsstoffe der Sonnenblumenkerne bestehen aus 90 % ungesättigte Fettsäuren sowie den Vitaminen A, B, D, E, F und K. Weitere Inhaltsstoffe sind Calcium, Folsäure, Jod, Karotin, Magnesium und Selen. Darin begründet liegt die Tatsache, dass Sonnenblumenkerne gesund sind.

CHIA
Chiasamen enthalten bis zu 38 % Chiaöl, 18 bis 23 % hochwertiges Protein und Vitamine (Vitamin A, Niacin, Thiamin, Riboflavin), Mineralien (Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer), sowie Antioxidantien, der Rest sind Ballaststoffe. Chia wurde von der Europäischen Kommission als Novel Food zugelassen.

FLOHSAMENSCHALEN
werden gelegentlich als pflanzliches Quellmittel oder Stuhlaufweicher bezeichnet und dementsprechend als Darmregulans eingesetzt, wobei sie sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall helfen können. Die in den Flohsamenschalen enthaltenen pflanzlichen Ballaststoffe – sogenannte Flosine- Schleimpolysaccharide – sind in der Lage, mehr als das 50-fache an Wasser zu binden.

Zusätzlich benötigt man:

  • 1 TL Meersalz feinkörnig
  • 1 TL Ahornsirup/Honig od. eine Priese Stevia
  • 3 EL Kokosöl flüssig od. Olivenöl
  • 2 – 2 ½ Tassen warmes Wasser

ZUBEREITUNG für 1 /400g Brot:

Für 1 Brot (ca.400g) 3 ½ Tassen dieser Mischung in eine Schüssel geben.
Die weiteren Zutaten (warmes Wasser, Öl und evtl. Ahornsirup) über die trockenen verteilen und alles so lange verrühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
Falls der Teig zu dickflüssig ist, noch ein bis zwei EL Wasser unterrühren.

Dauer:
40 Min. bei 175° backen (Ofen vorheizen)
+ Ruhezeit 1/2 Stunde vorm Backen

Keimkraft_Superfood_Weizengraspulver
in g
Brennwert (kJ) 825
Fett 2,4
gesättigte Fettsäuren 0,3
Kohlenhydrate 21,80
davon Zucker 1,3
Ballaststoffe 42,10
Protein 21,50
Salz 0,5
Magnesium 137mg
Zink 1,9mg

BIO Weizengraspulver

Der Weizen (Triticum) gehört zur Familie der Süßgräser zusammen mit anderen Gräsern (Gerstengras, Hafergras) sowie Spirulina, Chlorella, Maca und Luzerne (Alfalfa) zu den sogenannten „grünen Lebensmitteln“, die sich durch eine hohe Dichte an wertvollen Inhaltsstoffen auszeichnen

POSITIVE EIGENSCHAFTEN
Weizengras liefert in Form von Pulver einen hohen Ballaststoffgehalt – im Gegensatz vom Weizengrassaft, der nahezu frei von Ballaststoffen ist! Damit unterstützt Weizengraspulver die Darmregulation und Darmsanierung. Weiters wirkt es positiv auf den Säure-Basen-Haushalt, ist eine gute Protein-Quelle (Veganer/Sportler) und enthält alle 8 Aminosäuren. Weizengras spendet Kraft und Energie, wirkt belebend und aufbauend.

WIRKSTOFFE

  • 60-mal mehr Vitamin C als Orangen
  • 50-mal mehr Vitamin E als Spinat
  • 30-mal mehr Vitamin B1 als Kuhmilch
  • 11-mal mehr Calcium als Rohmilch
  • 5-mal mehr Eisen als Spinat
  • 5-mal mehr Magnesium als Bananen

ORAC-Wert = 30.000

ORAC ist eine neue Maßeinheit – entwickelt von Forschern in den USA- zur Messung des gesundheitlichen Werts bestimmter Obst- und Gemüsesorten.

CHLOROPHYLL –Grüne Lebensmittel sind grandiose natürliche Vitalstoffbomben!  Chlorophyll ist „grünes Sonnenlicht“

Je mehr Chlorophyll ein Lebensmittel enthält, umso höher ist sein gesundheitlicher Nutzen. Chlorophyll ist außerordentlich hilfreich beim Aufbau neuer Blutzellen.Es unterstützt die Entgiftung von krebserregenden Substanzen und fördert die Regeneration von Strahlenschäden. Außerdem unterstützt das Chlorophyll die Wundheilung, einen regelmäßigen Stuhlgang und sorgt für einen angenehmen Körpergeruch.

Alles Leben dieser Erde entsteht und wächst mit Hilfe des Sonnenlicht. Auch jede Zelle (~ 50 Billionen) unseres Körpers wird von Licht gesteuert und ernährt und benötigt als Grundnahrung Licht-Quanten. Die Licht-Energie der Sonne bringt biologische Ordnung in alle Lebensprozesse. Das Chlorophyll des Gerstengrases bringt diese Lichtenergie in die einzelne Zelle.

Das geschieht physiologisch über das Blut. Denn der grüne Pflanzenstoff ähnelt enorm unserem körpereigenen roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin. Beide Stoffe sind fast identisch aufgebaut. Chlorophyll hat positive Eigenschaften auf die Bildung roter Blutkörperchen.

Je gesünder unser Blut ist, umso gesünder sind wir!

VERZEHRSEMPFEHLUNG
1 Teelöffel in ein Glas Wasser/Saft geben oder in Apfelmus, Müsli, Joghurt einrühren. Eignet sich hervorragend für Smoothies.

Keimkraft_Superfood_Traubenkernschalenpulver
in 100g
Brennwert (kJ) 665
Fett 5,7
gesättigte Fettsäuren 1,4
Kohlenhydrate 17,2
bestehend aus Gesamtzucker 5,7
Ballaststoffe 58,3
Eiweiß 9,5
Salz 0,02
Broteinheien 1,4BE
OPC 228,9mg
Resveratrol 675,8mg

Traubenkernschalenpulver

POSITIVE EIGENSCHAFTENUND WIRKSTOFFE
Weintrauben haben zwei Herzstücke: den Kern und die Schale!
Beide enthalten sog. sekundäre Pflanzenstoffe, die nur von Pflanzen gebildet werden. Prof. Dr. J. Masquelier: „Diese hochkonzentrierten Wirkstoffe sind kraftvolle Neutralisierer von „Freien Radikalen“ und stärken somit das Immunsystem und unterstützen den Hormonhaushalt und Gefäße.

Der Radikalfänger im Traubenkern heisst OPC und in der Schale Resveratrol.

Gemessen wird diese Kraft zum Neutralisieren in sogenannten ORAC-Wert (=Oxygen Radical Absorbance Capacity)

ORAC ist eine neue Maßeinheit – entwickelt von Forschern in den USA- zur Messung des gesundheitlichen Werts bestimmter Obst- und Gemüsesorten.
dh. je höher der ORAC Zahlenwert von diversen Lebensmitteln ist, desto gesünder ist das Lebensmittel!
Empfohlen werden mindestens 3000-5000 ORAC Einheiten am Tag.

10G TRAUBENKERNPULVER (=1 EL) ENTSPRECHEN RUND 3500 ORAC EINHEITEN.

OPC (= Oligomere Proanthocyanidine)

OPC sind in Schalen von Früchten, Gemüse und in Blättern enthalten, aber im besonderen in Kernen wie in Traubenkernen. OPC schützt die Traube vor oxidativem Stress. OPC kann die Wirkung von Vitamin A,E und C um den Faktor 10 verstärken. Die Vitamine verstärkende Wirkung resultiert aus der Fähigkeit, verbrauchte Vitamine regenerieren zu können. Aus dieser antioxidativer Wirkung resultiert auch der entzündungshemmende und Immunsystem unterstützender Effekt.

Die weitere Wirkung von OPC auf die Regulierung des Blutzuckerspiegels ist in vielen Studien untersucht und bestätigt worden. Damit unterstützt OPC das diabetische Verhalten.

RESVERATROL
Resveratrol schützt Pflanzen vor Infektionen, Pilzen und Bakterien, aber auch vor UV-Strahlung, Ozon und anderen Giften. Es ist also quasi ein pflanzeneigenes Fungizid.
Diese Schutzwirkung stellt Resveratrol auch dem menschlichen Körper zur Verfügung. Resveratrol stimuliert das Immunsystem direkt. Es hilft aber auch indirekt dem Immunsystem indem es Vitamin C,E und Glutathion wieder regeneriert.
Resveratrol hat durchblutungsfördernde Eigenschaften, indem es die Stickstoff (=NO) Bioverfügbarkeit verbessert. Stickstoff ist ein gasförmiges Molekül, welches als Botenstoff die Gefäßweite steuert. Resveratrol ist Teil des Zellzyklus und fördert die Bildung von antioxidativen Enzymen.